Мои Конспекты
Главная | Обратная связь


Автомобили
Астрономия
Биология
География
Дом и сад
Другие языки
Другое
Информатика
История
Культура
Литература
Логика
Математика
Медицина
Металлургия
Механика
Образование
Охрана труда
Педагогика
Политика
Право
Психология
Религия
Риторика
Социология
Спорт
Строительство
Технология
Туризм
Физика
Философия
Финансы
Химия
Черчение
Экология
Экономика
Электроника

I. Geografische Lage, Landschaft und Klima



Bundesrepublik Deutschland

I. Geografische Lage, Landschaft und Klima

 
 

Die Bundesrepublik Deutschland liegt in Mitteleuropa. Sie grenzt an Dänemark, an die Ostsee und die Nordsee im Norden, an die Niederlande, Belgien, Luxemburg und Frankreich im Westen, an die Schweiz und Österreich im Süden und die Tschechische Republik und Polen im Osten. Die BRD nimmt eine Fläche von 357.000 km2 ein und zählt etwa 80 Millionen Einwohner. Die Bundesrepublik ist nach Rußland der bevölkerungsreichste Staat Europas und ist mit 223 Menschen pro Quadratkilometer eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Erde.

Die deutsche Landschaft ist außerordentlich* vielfältig*. Vom Norden nach Süden gliedert sich Deutschland in drei geografische Groß-regionen: in a) das Norddeutsche Tiefland, b) die Mittelgebirgsregion und c) das Alpenvorland und die Alpenregion. Der höchste deutsche Berg ist die Zugspitze in nördlichen Alpen mit 2962 m.

Der größte Fluß Deutschlands und einer der wichtigsten Flüsse Europas ist der Rhein, der 1320 km lang ist. Es gibt noch weitere große Flüsse wie z.B. der Main, die Elbe, die Weser, die Donauund die Oder, die eine natürliche Grenze zwischen der BRD und Polen bildet. Zu den größten Binnenseen* gehören der Bodensee* (auch Schwäbisches Meer* genannt) im Süden und der Müritzsee im Norden des Landes.

Klimatisch liegt Deutschland im Bereich der gemäßigten* Zone zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Kontinentalklima im Osten. Durchschnittstemperaturen im Winter liegen zwischen +1,5 Grad Celsius und -6 Grad. Die Mittelwerte im Juli liegen bei 18-20º Celsius. (Der Harz* bildet mit seinen rauhen Winden, kühlen Sommern und schneereichen Wintern eine eigene Klimazone).

Die Bundesrepublik Deutschland ist ein rohstoffarmes Land und muß zwei Drittel der benötigten Primärenergie* importieren. Auch bei mineralen Rohstoffen ist die Abhängigkeit von Ausland groß. Die deutschen Vorkommen* an Eisenerz, Erdgas und Erdöl sind gering. Die Lagerstätten von Steinkohle, Braunkohle und Salz sind dagegen reich. Geologische und klimatische Bedingungen begrenzen das wirtschaftlich nutzbare Potential erneuerbarer* Energiequellen.

Texterläuterungen

außerordentlich – исключительно, очень

vielfältig – разнообразный, многообразный

der Binnensee – озеро (букв. внутреннее озеро)

der Bodensee – Боденское озеро

Schwäbisches Meer – Швабское море

der Harz – Гарц (горы на территории федеральной земли Нижняя Саксония)

gemäßigt – умеренный

erneuerbar – возобновимый, возобновляемый

die Primärenergie – первичная (природная) энергия

das Vorkommen – месторождение